Oschatz-damals.de > Postkarten


Ereignisse

  • Die Reparationszahlungen Deutschlands werden im Dawes-Plan auf der Londoner Sachverständigenkonferenz mit 2,5 mrd Goldmark jährlich geregelt, ohne eine Gesamthöhe festzulegen. Gleichzeitig wird die deutsche Wirtschaft durch einen großzügigen Auslandskredit in Höhe von 800 mio Mark belebt. Die unter der Schirmherrschaft des dortigen Oberbürgermeisters Adenauer in Anwesenheit von Reichspräsident Friedrich Ebert eröffnete Kölner Messe zeigt gleich, wohin das Geld fließen soll.
  • Der Rotfrontkämpferbund wird als Schutzstaffel der Kommunisten gegründet.
  • 1.4.: Der Hochverratsprozeß gegen Adolf Hitler (5 Jahre Festungshaft, nach 6 Monaten Strafaussetzung als Option: Hitler wird bereits am 20.12. wieder entlassen), General Ludendorff (wird freigesprochen) und weitere Rädelsführer des Putschversuchs vom 9.11.1923 wird zur Schau Adolf Hitlers, der die Sympathien des Gerichts und national gesinnter Kreise hat. Er kann das Verfahren geschickt propagandistisch nutzen, so dass er erstmals weit über die Grenzen Bayerns hinaus Beachtung findet.
  • Nach Lenins Tod gewinnt Josef Stalin in Rußland den Machtkampf um die Nachfolge. Trotzki wird entmachtet und später (1928) nach Kasachstan verbannt.
  • Griechenland wird Republik.
  • Auch diesmal finden die Olympischen Spiele in Paris (zum zweiten Mal nach 1900) ohne Beteiligung Deutschlands, das in Frankfurt eigene Spiele veranstaltet, mit einer auf 126 reduzierten Zahl von Disziplinen statt. Die Stars sind Johnny Weissmueller (Schwimmen) und natürlich wieder Paavo Nurmi, der in 6 Tagen 9 Rennen gewinnt. Erstmals werden die Spiele im Rundfunk übertragen.
  • Der Flugplatz Tempelhof in Berlin wird professionell ausgebaut (bis 1928).
  • Drei Flugzeuge der Firma Douglas fliegen erstmals um die Erde (6.4.-29.9.).
  • Hugo Eckener fliegt erstmals einen Zeppelin über den Atlantik nach Amerika.
  • In Deutschland entdeckt man den Polyvinylalkohol, Grundlage zur Herstellung von Kunstfasern und -folien.
  • Uraufführung von "Rhapsody in Blue" von George Gershwin.
  • Max Brauer wird als Nachfolger des verstorbenen Bernhard Schnackenburg Oberbürgermeister von Altona

Geboren

  • 01. Januar - Telly Savalas, amerikanische Schauspieler griechischer Abstammung, der auch als Sänger auftrat († 1994)
  • 19. Februar - Lee Marvin, US-amerikanischer Schauspieler († 1987)
  • 02. März - Lys Assia, schweizerische Sängerin und Schauspielerin († 2018)
  • 03. März - Ottmar Walter, ehemaliger deutscher Fußballspieler († 2013)
  • 09. März - Peter Scholl-Latour, deutscher Journalist († 2014)
  • 03. April - Marlon Brando, US-amerikanischer Schauspieler († 2004)
  • 07. April - Johannes Mario Simmel, österreichischer Schriftsteller († 2009)
  • 08. April - Günter Pfitzmann, deutscher Schauspieler und Kabarettist († 2003)
  • 10. April - Wolfgang Menge, Journalist († 2012)
  • 16. April - Henry Mancini, Komponist († 1994)
  • 19. April - Werner Kohlmeyer, deutscher Fußballspieler († 1974)
  • 23. April - Ruth Leuwerik, Schauspielerin († 2016)
  • 22. Mai - Charles Aznavour, französischer Autor, Komponist und Interpret von Chansons sowie Schauspieler († 2018 )
  • 12. Juni - George H. W. Bush, war der 41. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1989-1993) († 2018)
  • 19. Juni - Anneliese Rothenberger, deutsche Sopranistin († 2010)
  • 20. Juni - Audie Murphy, US-amerikanischer Filmschauspieler († 1971)
  • 20. Juni - Rainer Barzel, deutscher Politiker (CDU) († 2006)
  • 20. August - Jim Reeves, Country-Sänger († 1964)
  • 23. August - Ephraim Kishon, Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film)  († 2004)
  • 22. September - Rosamunde Pilcher, britische Schriftstellerin († 2019)
  • 28. September - Marcello Mastroianni, italienischer Filmschauspieler († 1996)
  • 01. Oktober - Jimmy Carter, war der 39 Präsident der USA (1977 bis 1981)
  • 04. Oktober - Charlton Heston, ist einer der bekanntesten amerikanischen Schauspieler († 2008)
  • 26. November - George Segal, Künstler († 2000)
  • 16. Dezember - Kurt Gscheidle, deutscher Politiker (SPD) († 2003) 

Gestorben

  • 21. Januar - Lenin, russischer Revolutionsführer (* 1870)
  • 03. Februar - Thomas Woodrow Wilson, US-amerikanischer Präsident und Friedensnobelpreisträger (* 1856)
  • 10. April - Hugo Stinnes, deutscher Großindustrieller und Politiker (* 1870)
  • 03. Juni - Franz Kafka, Schriftsteller aus Prag (* 1883)
  • 29. November - Giacomo Puccini, italienischer Komponist (* 1858) 
Quelle: Wikipedia

 


© 1998 - 2019 Inhalt | Neues | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links