Oschatz-damals.de > Postkarten


Ereignisse

  • In Oschatz findet unter der Leitung von Carl Roßberger aus Leipzig am 23. bis 25. Juni die Sächsische Schuhmacher-Handwerksschau statt.
  • Hermann Müller wird nach einem relativen Wahlsieg der SPD bei den Reichstagswahlen und Rücktritt des mehrheitslos gewordenen Wilhelm Marx neuer Reichskanzler (bis 1930).
  • An zwei aufeinanderfolgenden Tagen (15.+16.8.) laufen mit der "Bremen" und "Europa" die größten bis dato je in Deutschland gebauten Luxusliner für den Atlantik-Dienst vom Stapel.
  • Der Flughafen Berlin-Tempelhof wird fertiggestellt.
  • Der Briand-Kellogg-Pakt (so genannt nach den Außenministern von Frankreich und den USA) formuliert eine Kriegsächtung (für den Angriffskrieg), die von 54 Staaten (u.a. Deutschland) unterschrieben wird. Der Pakt sieht keine Sanktionen bei Vertragsbruch vor, und eine Diskussion über Abrüstungsfragen fand erst gar nicht statt.
  • In Italien schafft Mussolini das allgemeine Wahlrecht ab.
  • Leo Trotzki wird von Stalin nach Kasachstan verbannt.
  • An den Olympischen Spielen in Amsterdam mit erneut auf 109 reduzierter Anzahl von Disziplinen darf Deutschland wieder teilnehmen. Ab jetzt wird die Zahl der Sportdisziplinen stetig zunehmen (eine kleine Ausnahme bildet Rom 1960). Baron de Coubertin versucht vergeblich, Frauen von den Spielen auszuschließen. Attraktionen der Spiele sind die nach 1924 zweite Goldmedaille im Schwimmen für Johnny Weissmueller und die 8 Goldmedaillen für Paovo Nurmi. Die erste olympische Goldmedaille für deutsche Frauen überhaupt holt sich Lina Radke im 800-m-Lauf. Eine weitere Goldmedaille der Frauen erkämpft sich die Fechterin Helene Mayer. Die Olympischen Winterspiele bedeuten für die erst 15jährige Norwegerin Sonja Heni den Start einer jahrzehntelangen Karriere.
  • Die Ford Motor Company hat seit 1908 über 15 mio Autos vom Typ "T" verkauft und stellt das vierzylindrige Serien-Nachfolgemodell "A" vor; und die Cadillac Motor Company baut erstmals Synchrongetriebe in ihre Kfz ein.
  • Auf der Berliner Funkausstellung zeigt man den Prototyp eines für Massenproduktion geeigneten Fernsehempfängers. Auf der Kölner Presseausstellung wird eine Telegraphie-Verbindung zwischen dem Messegelände und dem argentinischen Buenos Aires hergestellt.
  • Der "Knirps" genannte zusammenlegbare Regenschirm wird von Hans Haupt erfunden.
  • Das Acrylglas wird erfunden.
  • Alexander Fleming (*1881, +1955) entdeckt die antibakterielle Wirkung des Schimmelpilzes Penicillium Notatum und damit das Penicillin, das nach Weiterentwicklungen allerdings erst 1940 zur Produktionsreife gelangt und erst nach dem 2.WK kostengünstig massenhaft produziert werden kann.
  • Die Aufführung der "Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht findet in Berlin großen Beifall. Es spielen u.a. Lotte Lenya und Harald Paulsen.
  • 10. Februar - erste Funksprechverbindung von Deutschland in die USA
  • 24. Mai - Umberto Nobile überfliegt mit seinem Luftschiff "Italia" zum zweiten Mal den Nordpol. Auf dem Rückflug wird das Luftschiff am 25. Mai auf das Packeis gedrückt, Nobile und weitere neun Expeditionsmitglieder werden auf eine Eisscholle geschleudert. Das geleichterte Luftschiff steigt mit 6 Mann wieder auf und wird nicht wiedergefunden. Bei einer internationalen Rettungsaktion ist Roald Amundsen verschollen. Nobile und die übrigen Expeditionsmitglieder können gerettet werden.
  • 04. Juni - Gustav Hartmann, der Eiserne Gustav erreicht mit seiner Pferdedroschke Paris
  • 08. Juli - Das Luftschiff LZ127 wird auf den Namen Graf Zeppelin getauft. 

Geboren

  • 25. Januar - Eduard Schewardnadse, Außenminister der Sowjetunion, Präsident Georgiens († 2014)
  • 26. Februar - Fats Domino, US-amerikanischer Musiker († 2017)
  • 16. März - Karlheinz Böhm, deutscher Schauspieler und Philanthrop († 2014)
  • 23. April - Shirley Temple - US-amerikanische Schauspielerin († 2014)
  • 17. Mai - Idi Amin, früherer Diktator von Uganda († 2003)
  • 11. Juni - Fabiola de Mora y Aragón, belgische Königin († 2014)
  • 14. Juni - Ché Guevara, argentinischer Revolutionär († 1967)
  • 26. Juli - Stanley Kubrick, US-amerikanischer Filmregisseur († 1999)
  • 30. Juli - Chris Howland, britischer Moderator und Schauspieler († 2013)
  • 02. August - Luigi Colani, Designer
  • 06. August - Andy Warhol, US-amerikanischer Künstler und Begründer der Pop Art († 1987)
  • 22. August - Karlheinz Stockhausen, deutscher Komponist († 2007)
  • 09. September - Fritz Herkenrath, deutscher Fußballspieler (Torhüter) († 2016)
  • 08. Oktober - Helmut Qualtinger, österreichischer Schauspieler († 1986)
  • 10. November - Ennio Morricone, italienischer Komponist
  • 18. November - Micky Maus, erfolgreichste Comicfigur aller Zeiten
  • 15. Dezember - Friedensreich Hundertwasser, Architekt und Künstler († 2000)
  • 30. Dezember - Bo Diddley, US-amerikanischer Musiker († 2008)

Gestorben

  • 18. Juni - Roald Amundsen, norwegischer Polarforscher, verschollen (* 1872)
Quelle: Wikipedia

 


© 1998 - 2019 Inhalt | Neues | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links