Oschatz-damals.de > Postkarten


Ereignisse

  • Der "Reichsprotektor für Böhmen und Mähren" und Chef des Reichssicherheitshauptamtes Reinhard Heydrich organisiert im Januar die systematische Ausrottung der Juden im deutschen Einflußbereich. Am 4.6. stirbt er an den Folgen eines auf ihn m 26.5. verübten Attentats. Als Vergeltung wird das tschechische Dorf Lidice dem Erdboden gleichgemacht und beinahe 2,000 Menschen umgebracht.
  • Hitler entläßt den überaus fähigen Panzergeneral Guderian, weil er einige seiner Befehle im Rußlandfeldzug mißachtet hatte (wie schon im Frankreich-Feldzug).
  • Nach Unfalltod des Rüstungsorganisators Todt wird Albert Speer Reichsminister für Bewaffnung und Munition.
  • England beginnt mit den von Marshall Harris organisierten Flächenbombardements auf deutsche Städte. Lübeck (März) und Köln (Mai) werden erste Opfer.
  • Die deutsche Kriegswirtschaft wird zunehmend von zwangsverpflichteten "Hilfswilligen" aus den besetzten Ostgebieten getragen.
  • Auf der am 14.1. zu Ende gehenden Arcadia-Konferenz in Washington D C beschließen Churchill und Roosevelt die Einrichtung eines gemeinsamen militärischen Oberkommandos und außerdem, zuerst Deutschland und dann Japan niederzukämpfen. In einem erneuten Treffen beschließen sie am 25.5. die Invasion in Süditalien.
  • Die Japaner erobern im Verlauf der ersten Jahreshälfte in einem Blitzkrieg einen Großteil Südostasiens. Erst in der Geschichte machenden Seeschlacht bei den Midway-Inseln 4.6.-7.6. wendet sich das Blatt. Unter dem neuen Oberbefehlshaber General MacArthur beginnt die mühevolle britisch-amerikanische Gegenoffensive, in der die Marines die Hauptlast zu tragen haben.
  • Eine verlustreiche deutsche Sommeroffensive bringt in Rußland große Geländegewinne, aber auch verstärkte Partisanentätigkeit im Rücken der Front. Die weit bis nach Stalingrad vorgestoßene 6.Armee unter Feldmarschall Paulus wird eingeschlossen, als die russische Gegenoffensive einsetzt. Ein Entsatzversuch durch Generalfeldmarschall von Manstein scheitert an den starken russischen Kräften. Die Eingekesselten können nur noch aus der Luft versorgt und entlastet werden.
  • Der zunächst erfolg- aber auch sehr verlustreiche Rußlandfeldzug gerät in einen besonders harten Winter; Moskau kann wieder nicht erobert werden.
  • In Afrika erfolgt die erste Invasion alliierter Truppen (Operation "Torch") an mehreren Stellen Algeriens. Rommel muss sich mit seinen erschöpften Truppen vor Montgomery, der als neuer Oberbefehlshaber der Briten in Afrika ein ebenbürtiger Gegner für Rommel geworden ist, nach wechselndem Schlachtenschicksal zurückziehen. Er hat zunehmende Nachschubprobleme.
  • Ein Landungsversuch der Engländer und Kanadier bei Dieppe wird von den Deutschen blutig abgewiesen.
  • Neuer Präsident des IOC Internationalen Olympischen Komitees wird der Schwede Sigrid Edström.
  • 2.12.: An der Universität Chicago löst der Physiker Enrico Fermi die erste kontrollierte Kettenreaktion aus, damit beginnt das Zeitalter der Kernenergie.
  • In den USA wird das Napalm von Louis Fieser entwickelt.
  • Die in Peenemünde entwickelte Rakete V2 erreicht mit 90 km Höhe erstmals den Weltraum.
  • Bei Krupp werden zwei Exemplare von DORA, dem größten Geschütz aller Zeiten, gebaut. Zur Bedienung dieses Eisenbahn-Geschützes sind über 4,000 Mann erforderlich; es schießt 7 t schwere Granaten 38 km weit.
  • Der Schleudersitz wird erfunden und erstmals ausprobiert.
  • Die künstliche Niere (Dialyse-Apparat) wird erfunden.
  • In der Schweiz wird die Todesstrafe abgeschafft.
  • Gründung der Widerstandsgruppe Weiße Rose

Geboren

  • 05.Januar - Eusébio, portugiesischer Fußballspieler († 2014)
  • 17. Januar - Muhammad Ali, US-amerikanischer Box-Weltmeister († 2016)
  • 18. Juni - Paul McCartney, britischer Musiker
  • 19. Juni - Muammar al-Gaddafi, Staatschef von Libyen († 2011)
  • 18. September- Wolfgang Schäuble, deutscher CDU-Politiker
  • 15. November - Daniel Barenboim, argentinischer Pianist und Dirigent
  • 27. November - Jimi Hendrix, US-amerikanischer Blues/Rock-Musiker († 1970)

Gestorben

  • 22. Februar - Stefan Zweig, österreichischer Schriftsteller (* 1881)
  • 12. März 1942 - Robert Bosch, deutscher Indusrieller und Erfinder (*1861)

Quelle: Wikipedia

 

 


© 1998 - 2019 Inhalt | Neues | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links