Oschatz-damals.de > Postkarten > Luppa



bestand ursprünglich aus zwei Ortschaften, nämlich Deutschluppa und Wendischluppa, die voneinander nur durch einen längs durchfließenden Bach, die Luppa, abgegrenzt sind. 1935 wurde Wendisch-Luppa nach Deutsch-Luppa eingemeindet. Am 1939 nannte sich der Ort nur noch Luppa. In diesem Jahr wurde auch der Ortsteil Radegast nach Börln umgemeindet. 1974 erfolgte die Eingemeindung von Calbitz (inkl. Kötitz) und Malkwitz. Seit 1999 gehört Luppa zur Gemeinde Wermsdorf.
 

1898 1901 1904 1904
1904 1904 1904 1908
1915
1920    
1930 1935 1937 1970
1910 1964 1963  
  1962 um 1900 1967
1926 1937    

 


© 1998 - 2020 Inhalt | Neues | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links