Oschatz-damals.de > Postkarten > Schloss Ruhethal



Das auf einer frühdeutschen Wasserburg 1261 gebaute Schloß Ruhethal mit dem die Mügelner Silhouette prägenden "dicken Turm" wurde fürstliches Kammergut. Hier war auch das Königl. Amtsgericht untergebracht. Nach dem Krieg beherbergte es eine Landwirtschaftsschule mit Schwerpunkt Viehzucht und wurde 1949 zum Volksgut, bzw. volkseigenem Gut erklärt. Heute ist der Freistaat Sachsen Eigentümer. Ein Förderverein aus Mügeln entwickelt Nutzungskonzepte und kümmert sich um den Erhalt des Schlosses.
 

1901 1905 1906 1918
1929 1957   1960
 
1965 1980 1984  

 


Oschatz damals © 1998 - 2018 Inhalt | Aktualisierungen | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links