Oschatz-damals.de > Postkarten > Springbrunnen




wurde auf Iniative des Verschönerungsvereins im Jahre 1893 neben dem ehemaligen Kriegerdenkmal am Miltitzplatz errichtet. Er hatte einen Durchmesser von sechs Metern und bestand aus Leisnitzer Granit.
Die später in dem Bassin errichtete Skulptur – ein Junge mit einem wasserspeienden Fisch auf dem Arm – teilt das Schicksal mit einigen Oschatzer Skulpturen und Denkmälern. Sie ist nach Abriss des Springbrunnens in den 70er Jahren spurlos verschwunden.

1901 1908
1913 1914
1915 1917
1918
1920
   
1971 Handwerkerbrunnen 1960    

 


© 1998 - 2021 Inhalt | Neues | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links