Oschatz-damals.de > Postkarten > Albert-Denkmal


Ordnung
für
die Feier der Enhüllung
des
König Albert-Denkmals
Sonntag, den 8. Juni 1913


12.10 Uhr: Ankunft Sr. Majestät des Königs Friedrich August in Begleitung Ihrer Königlichen Hoheiten des Kronprinzen und des Prinzen Friedrich Christian auf dem Altmarkte, woselbst der Denkmalsausschuß sich zur Begrüßung aufgestellt hat.
Enthüllungsfeier.
Festmarsch von Beethoven.
Festrede, gehalten vom Vorsteher des K.S. Militärvereins „Kameradschaft“, Gerbermeister Buchmann.
 
Enthüllung.
Uebernahme des Denkmals im Namen der Stadt durch Bürgermeister Härtwig.
Festgesang, gedichtet von Professor Sigismund, komponiert von Oberlehrer Sieber, vorgetragen von den Gesangvereinen und dem Seminarchor.
Niederlegung von Kränzen am Denkmal.
Abgehen der Front der Militärvereine.
Abnahme des Vorbeimarsches der Ehreneskadron.
1.10 Uhr: Zu Fuß nach dem Rathause, Spalierbildung durch Vereine, Feuerwehr, Innungen.
1.25 Uhr: Frühstück, dargeboten von der Stadt, Kurzes Hoch auf Se. Majestät durch Bürgermeister Härtwig.
2.35 Uhr: Zu Fuß nach der unmittelbar am Rathause gelegenen alten Hauptwache, dort:
2.40 Uhr: Vorbeimarsch des Festzuges.
 
Abreise des Königs.
3.00 Uhr: Abfahrt mit dem Wagen nach dem Bahnhofe

 


© 1998 - 2020 Inhalt | Neues | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links