Oschatz-damals.de > Postkarten > Albert-Denkmal



des Bildhauers Carl Seffner (1861-1932) auf dem Altmarkt wurde am 8. Juni 1913 eingeweiht. Der Wettiner König Albert regierte Sachsen von 1873 bis 1902.
1937 wurde er hinter die Stadtmauer in die Horst-Wessel-Promenade, der heutigen Freiherr-vom-Stein-Promenade „verbannt“. Nach 1945 wurde das Denkmal, das im Volksmund „goldener Reiter“ hieß, eingeschmolzen.
Lesen Sie auch den Zeitungsartikel.
Ein weiteres Denkmal des Königs stand bis zum Ende des 2. WK vor dem Jagdschloss in Wermsdorf. Seit 1998 steht hier eine Kopie.

Siehe auch Fotos
 
1913 1913 1913 1913
1913 Einweihung 1913 Einweihung 1913
1913
 
1923
1913 1913
1915  
1917
 
1913   1914
 
 
1914 1914 1917
 
1916
  1934
1913
 
  1927
   
  1939
   

 


© 1998 - 2019 Inhalt | Neues | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links