Oschatz-damals.de > Postkarten > Hauptwache



an der St. Aegidienkirche ist das älteste urkundlich erwähnte weltliche Gebäude der Stadt. Es diente von 1266 bis um 1850 als Verkaufsstände der Oschatzer Fleischer und von 1676 bis 1912 - unter den Fleischbänken - als Hauptwache des in Oschatz stationierten Militärs. 1867 bis 1899 übernahm das Ulanenregiment nach und nach das ganze Gebäude. 1899 bis 1927 zog die Christbaumschmuckfabrik Conrads Nachfolger hier ein und 1928 bis um 1940 befand sich im Dach- und Obergeschoss das Orts- und Volkskundemuseum. 1928 zog ebenfalls die Sparkasse in das Gebäude ein. Sie nutzt es noch heute.
 

1900 1902 1902 1906
1906
1907
1906
1908
1908 1910
1910 1911
1912
1912
  
 1908
   
 
1904    

 


© 1998 - 2021 Inhalt | Neues | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links