Oschatz-damals.de > Postkarten > Pappenheim



Das Ferienerfrischungsheim im sogenannten Pappenheimer Waldgarten auf dem Gelände des späteren Fliegerhorstes wurde 1911 erbaut. Nachdem ein Anbau erfolgt war, bot es 80 körperlich bedürftigen Kindern eine erholsame Unterkunft. 1933 wurde das Ferienheim als Konzentrationslager für politische Häftlinge genutzt, diente danach als NS-Jugendheim und ging 1935 beim Bau des Fliegerhorstes in dessen Gelände auf.
Quelle: Oschatz Gartenstadt am Collm  – ein Mosaik alter Ansichtskarten

Siehe auch: „Ferienheim der Stadt Oschatz“

   
1912
 
 
 
   

 


© 1998 - 2021 Inhalt | Neues | über mich | Ungeklärtes | Impressum | Datenschutzerklärung | Links