Oschatz damals | Neues

 
28.12.2006: Das letzte Update bringt wie zu Beginn dieses Jahres wieder Ansichten vom Neumarkt mit dem Rathaus und der St. Aegidienkirche. Es ist halt ein beliebtes Postkartenmotiv. Bei dieser Gelegenheit wünsche ich allen Besuchern von „Oschatz-damals“ alles Gute zum neuen Jahr.

02.12.2006: Die Marien- oder Klosterkirche, die seit der Reformationszeit nicht mehr als Kirche genutzt wird und die St. Aegidienkirche, der „kleine Kölner Dom“ sind Thema zum „1. Adventsupdate“.

25.11.2006: Ab heute vervollständigen Ansichten der Orte bzw. Ortsteile Sornzig, Neusornzig, Glossen, Ochsensaal und Bucha die Sammlung.

18.11.2006: Die 1000ste Ansicht von Oschatz und Umgebung wurde mit diesem Update hochgeladen !!!
Die Gemeinsamkeit dieser neuen Karten ist, dass mir der Verlag nicht bekannt ist. Vielleicht können Sie helfen.


10.11.2006: Die 750. Karte aus dem Altkreis Oschatz ist ab heute bei Oschatz-damals zu sehen. Neu sind sechs Mehrbildlithografien aus der Zeit der Jahrhundertwende.

03.11.2006: Der Ausflug in die Vergangenheit führt Sie heute wieder in die Sommerfrische Schmannewitz. Karten aus der Zeit von 1912 bis 1986 wurden hochgeladen.

28.10.2006: Heute machen wir einen Ausflug in die Dahlener Heide. Wir nehmen den Heideexpress und besuchen die Hospitalhütte und die Waldschänke in Reudnitz. Außerdem gibt es einen Abstecher nach Schmannewitz und Schöna.

21.10.2006: Die Postkarten des heutigen Updates entstammen alle dem Verlag A.und R. Adam aus der Annenstraße 26 in Dresden. Interessant sind die bildgleichen Karten der Dresdner Straße. Auf der späteren Version fehlt eine Antenne auf dem Haus. 

13.10.2006: In sechs neuen Varianten sehen Sie ab heute den Neumarkt, bzw. den Platz der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft. Zu den Gastro-Tipps von damals sind das Restaurant „Stadt Leipzig“ und das Schützenhaus dazugekommen.


06.10.2006: Das Krankenhaus, der Alt- und der Neumarkt von Oschatz aus damaliger und heutiger Sicht wurden an diesem Wochenende hochgeladen.
  

29.09.2006: Der Marktbrunnen von 1959, der goldene Hirsch in Wermsdorf von 1975 und ein Gebäude in der Lutherstraße von 1939 sind ab jetzt Bestandteil der Online-Sammlung. Gleichzeitig können Sie diese Motive mit Fotos aus 2006 vergleichen.
Oschatz  

22.09.2006: Karten vom Museum, der Bahnhofstraße und der ehemaligen Raststätte Lonnewitz - gestern und heute - sind ab heute im Internet zu sehen.
  

16.09.2006: Ein Blick vom Turm der St. Aegidienkirche auf den Altmarkt im Jahre 1917, die Rathaustreppe im Jahr 1908 und der Marktbrunnen 1956 sind die Motive des heutigen Updates. Gleichzeitig sind Vergleichsfotos aus September 2006 hochgeladen.
  

09.09.2006: Heute sind 35 Fotos von meinem letzten Besuch in Oschatz Grund für ein weiteres Update. Die Fotos sollen zeigen, wie sich Oschatz verändert hat - oder auch nicht.






07.09.2006: Weitere 17 Fotos wurden aktualisiert. Es hat sich ja auch in den letzten Jahren in Oschatz einiges getan.



06.09.2006: Wermsdorf heute ist Thema des etwas verspäteten Updates. Die Aufnahmen von Schloß Hubertusburg, dem Jagdschloss, der Clara-Zetkin-Straße, dem goldenen Hirschen, dem roten Ochsen und der Schloßstraße entstanden am 02.09.2006.

26.08.2006: Das heutige Update besteht aus sechs neuen, alten Karten mit Motiven von dem Bahnhof, dem Forsthaus, dem Fliegerhorst und Zschöllau (wo natürlich auch der Bahnhof steht).

Nachtrag vom 27.08.2006: von der Familie Wolf aus Zschöllau erhielt ich promt ein aktuelles Foto von der Mannschatzer Straße / Ecke Mühlberger Straße, was ich sofort zum Vergleich eingestellt habe. Vielen Dank Familie Wolf.

18.08.2006: Noch einmal gibt es als Gruß an die Nachbargemeinde, die in diesem Jahr ihre Ersterwähnung vor 800 Jahren feiert, sechs weitere Karten aus Wermsdorf.

11.08.2006: Aus Anlass des 50. Jubiläums der 750. Jahrfeier von Wermsdorf bringt „Oschatz-damals“ heute 6 Ansichten der Hubertusburg in Wermsdorf.

04.08.2006: Der Collm war lange nicht mehr dran. Ab sofort gibt es 6 weitere Karten vom Oschatzer Hausberg auf dieser Homepage.

29.07.2006: Auch heute gibt es wieder Karten im Update, die in irgendeiner anderen Form bereits vorhanden sind. Zusätzlich hat sich aber bei „Oschatz heute“ etwas getan: die Vorschaubilder sind größer geworden und die Fotos wurden teilweise mit einer Beschriftung aufgepeppt. So kommen sie m.E. etwas besser zur Geltung. Ferner gibt es bei den Postkarten jetzt Vorschaubilder, über die Sie zur der heutigen Version oder zu dem gleichen Motiv in überarbeiteter Form gelangen. Die Verlinkung direkt auf den Postkarten ist nicht mehr vorhanden.
coloriert

21.07.2006: Heute gibt es eigentlich keine wirklich neuen Karten. Das heutige Update besteht aus Karten, die in einer anderen Form, z.B. schwarz-weiß oder coloriert bereits vorhanden sind. Es wurde außerdem ein Pinselsymbol eingeführt. Wenn es erscheint, können Sie darauf klicken, und Sie gelangen zum gleichen Motiv in einer anderen Ausführung. So lässt sich gut erkennen, wie die Karten früher „manipuliert“ wurden. Teilweise wurden sie nicht nur coloriert, sondern es wurden auch z.B. Personen und Wolkenbildung hinzugefügt.

15.07.2006: Ansichtskarten von Oschatz aus der Zeit zwischen 1956 und 1971 sind heute für Sie hochgeladen.

08.07.2006: Orte in der Umgebung von Oschatz: Dahlen, Glossen, Naundorf, Raitzen, Schirmenitz, Außig und Borna.

30.06.2006: Drei Postkarten aus dem alten Oschatz und die gleichen Ansichten von heute, bzw. letzter Woche sind heute online: Miltitzstraße, Kriegerdenkmal und Heimatmuseum.
    

27.06.2006: Heute finden Sie unter „Neues“ Fotos von meinem letzten Besuch in Oschatz anlässlich der Landesgartenschau 2006. 7 Fotos wurden lediglich aktualisiert: der Weinberg, das Landratsamt, die Sporerstraße/Ecke Altmarkt, die Lutherstraße/Ecke Altmarkt, die Krypta, die Heinrich-Mann-Straße und der Miltitzplatz. Bei 14 weiteren Postkarten von damals können Sie ab jetzt den Vergleich zur heutigen Zeit ziehen: Dr.-Friedrich-Straße in Mügeln, Altmarkt, 2 mal die Realschule, die Heinrich-Mann-Straße, die Lutherstraße, die Rudolf-Breitscheid-Straße, die Stelle an der Promenade, wo einst das Kriegerdenkmal und der Springbrunnen standen, die Altoschatzer Straße, die Sporerstraße 12, der Stadtturm und der Weinberg.




16.06.2006: Wie wär's wieder mit einem Besuch im Freibad? Das Waldbad in Schmannewitz, Bad Horstsee in Wermsdorf und das Stadtbad Oschatz stehen zur Auswahl.

Nach 4 Jahren konnte die Oschatz-Galerie wieder ein Meisterwerk erwerben;-) Regatta auf dem Horstsee von Tom Eagons.

09.06.2006: Heute sind es wieder einmal farbige Postkarten aus Oschatz auf einer garantiert fußballweltmeisterschaftsfreien Seite. Ansichten vom Neumarkt, dem Lehrerseminar, dem Miltitzplatz und St. Ägidien ergänzen die Sammlung.

02.06.2006: Erinnerungen an einen Pfingstausflug in Gaststätten von Oschatz und Umgebung? Thomas-Müntzer-Haus, HO-Gaststätte Lonnewitz, Kulturhaus Ganzig, Hospitalschänke und Gaststätte Reudnitz.

Und bei dem Hotel- und Gaststättenführer von Oschatz ist ein Foto des Ratskellers eingefügt.


Außerdem hat sich die Navigation geändert: Den Stadtplan von 1901 finden Sie jetzt unter „Shopping“, wozu er m.E. auch besser passt. Unter „Postkarten“ gelangen Sie über eine neu gestaltete Übersicht zu allen Exponaten Ihrer Wahl.


26.05.2006: Zwei Werbekarten gibt es ab heute bei Oschatz-damals. Eine vom Modewarenhaus Krieger in der Sporerstraße und eine von der Sächsischen Kaolinwerke GmbH aus Kemmlitz.

20.05.2006: Wermsdorf lässt grüßen.

12.05.2006: Mitte Mai öffnen schon einige Freibäder. Grund genug, einige Postkarten mit dem Motiv aus Oschatz, Bucha, Ochsensaal, Schmannewitz, Mügeln und dem Horstsee ins Netz zu stellen. Alle stammen aus dem Verlag VEB Bild und Heimat Reichenbach im Vogtland.

07.05.2006: Auf allen diesen neuen Karten ist der Stadtturm an der Promenade zu sehen. Zwei der Karten haben zusätzlich das Bismarckdenkmal bzw. den Bismarck-Stein zum Motiv. Auf drei anderen Karten ist das Kriegerdenkmal neben dem Springbrunnen zu sehen. Heute steht davon nur noch der alte Stadtturm.

02.05.2006: Nach einer Urlaubspause erscheint wieder ein neues Update von Oschatz-damals: 7 weitere Ansichten des Neumarktes, oder wie er auch immer in der Zwischenzeit hieß. Nun gibt es hier allein vom Neumarkt 50 verschiedene Postkarten zu begucken. Viel Spaß dabei.

14.04.2006: Kurz vor Ostern erscheint wieder ein Update von Oschatz damals. Es sind Karten vom Verlag Trinks & Co. sowie von G. Friedrich. Beide Verlage hatten ihren Sitz in Leipzig. Je zwei Motive zeigen die Dresdner Straße und den Neumarkt. Außerdem gibt es Ansichten der Hospital- und der Sporerstraße.

07.04.2006: „Oschatz total“ in sechsfacher Ausführung kann der geneigte Postkartenfreund in dieser Woche neu entdecken.

01.04.2006: Ab heute sind weitere Karten von Schmorkau, Zschöllau, Fliegerhorst, Lonnewitz, dem Wüsten Schloss und erstmals von Merkwitz Teil von Oschatz-damals.

25.03.2006: Zunächst einmal wurde bei den „Thumbnails“ zur besseren Orientierung eine Seite eingefügt. Die Übersicht von 1893 - 1905 wurde geteilt in 1893 - 1902 und 1903 - 1905. Meine Vergleichsfotos wurden ebenfalls neu geordnet. Sie sind jetzt nach dem Zeitpunkt der Entstehung sortiert.
Aber es gibt natürlich auch neue alte Ansichten von Oschatz: der Kirchberg (postalisch Kirchplatz), die Hauptwache, eine Ruine mit dem Stadtturm, den Stadtturm mit dem Kriegerdenkmal, St. Aegidien, die Klosterkirche vom Altmarkt und ein Gruß aus Oschatz als Mehrbildkarte.
Ferner wurde das Gasthaus Tivoli dem Hotel- und Gaststättenführer von Oschatz-damals zugefügt
.
  

19.03.2006: Das Thomas-Müntzer-Haus wurde wiedereröffnet. Grund genung nach Oschatz zu fahren und einige Winterbilder ins Netz zu stellen. Sie haben jetzt wieder Vergleiche zu alten Postkarten: das Thomas-Müntzer-Haus, der Altmarkt, ein Blick vom Stadtpark, der Miltitzplatz, das Heimatmuseum, das nicht mehr vorhandene „Kreisi“ und noch einmal der Altmarkt mit der Lutherstraße.

03.03.2006: Eine Grußkarte aus Oschatz hat den Neumarkt zum Motiv. Sie finden sie auch bei den „digitalen Grüßen“ und können sie selbst verschicken. Weitere Postkarten des heutigen Updates zeigen die Klosterkirche, St. Aegidien, die Seminarstraße, den Neumarkt, den Stadtpark (mit Blick auf St. Aegidien) und eine hat gleich neun verschiedene Motive inkl. dem König Friedrich August von Sachsen.

24.02.2006: Luppa in Wermsdorf, Zeicha in Naundorf, Glossen in Sornzig-Ablaß und Liebschütz in Liebschützberg liegen in der Umgebung von Oschatz und gehören somit auch in die Sammlung von Oschatz-damals.

17.02.2006: Gaststätten im Oschatzer Umland aus der Zeit von 1962 bis 1988: Konsum-Gaststätte in Schmannewitz und Collm, Konsum-Waldgaststätte Hospitalhütte, FDGB-Vertragshaus in Ochsensaal und Betriebs-Gaststätte in Reudnitz.

11.02.2006: Kultur, Sport und Gastronomie in Wermsdorf: 2 Karten vom Jagdschloss, je eine vom Inneren der Kirche in der Hubertusburg, der Turnhalle, des Gasthofes „Roter Ochse“ und der HO-Gaststätte „Goldener Hirsch“.

06.02.2006: Mit etwas Verspätung (T-online) erscheint das neue Update erst heute. 6 Karten von Oschatz aus der Zeit von 1954 bis 1977 sind ins Netz gestellt: eine Gesamtansicht inkl. Collm, der Ernst-Thälmann-Platz mit dem Thomas-Müntzer-Haus, die Dresdner Straße, die August-Bebel-Straße, die Promenade mit der St.Aegidienkirche und das Postamt in der Bahnhofstraße.

28.01.2006: Das heutige Update besteht aus 6 weiteren Karten aus Collm bzw. vom Collm bei Oschatz.

21.01.2006: Zwei Karten von der Altoschatzer Straße können Sie ab heute betrachten: eine entstammt einer Serie, die vom Verlag Trinks & Co  vertrieben wurde. Die andere vermarktete der Oschatzer Emil Richter. Zwei weitere Karten haben den Miltitzplatz - am Ende der Altoschatzer Straße - zum Motiv.

Außerdem wurde der Link zu dem nicht mehr vorhandenen Angebot des Thalheimer Heimatvereins gelöscht. Dafür können Sie jetzt direkt von Oschatz-damals zu einer Seite der Oschatzer Freizeitstätten GmbH gelangen, einer supergut gemachten Homepage. Hier finden Sie im Gegensatz zur offiziellen Seite der Stadt Oschatz auch eine Zeittafel, die über 1989 hinausgeht ...

13.01.2006: Zwei Karten vom Forsthaus sind neu. Eine Innenaufnahme des Fotografen Hugo Rathmann und eine Lithographie von Fedor Göthel, auf der zusätzlich das Wüste Schloss zu sehen ist.

07.01.2006: Auch die Umgebung von Oschatz soll wieder einmal zur Geltung kommen. Zwei Karten aus Dahlen sind ab heute online: eine Gesamtansicht und eine von der Bahnhofstraße.

01.01.2006: Das neue Jahr beginnt mit sechs neuen alten Postkarten vom Neumarkt. Es gab kaum einen Verlag in der näheren und weiteren Umgebung, der dieses Motiv nicht herausgebracht hat. Die Mondscheinkarte (Verlag unbekannt) wurde 1898 verschickt. Die weiteren Karten sind von Emil Richter, H. Mannewitz, Heiss & Co, der Graphischen Verlagsanstalt GmbH, Breslau und den Gebr. Richter, Dresden.

2017  2016  2015  2014   2013  2012  2011  2010  2009  2008  2007  2006  2005  2004  2003  2002  2001  2000  1999  1998

 

Oschatz damals © 1998 - 2017

InhaltAktualisierungenüber mich | Gästebuch | Impressum | Links